Bahnhof Sulzbürg
eine Seite höher

Wir danken Frau Angela Finke aus Mühlhausen (na ja, die Schlosser Angela halt), die uns vom “Bahnhof Sulzbuerg” folgende Bilder und den Text zur Verfügung gestellt hat. (Jedes Bild ist auch in vierfacher Auflösung verfügbar !)

“Der Lehmeier”

Als im Jahr 1888 der Zugverkehr zwischen Neumarkt - Greisselbach - Beilngries - Freystadt aufgenommen wurde, ahnte wahrscheinlich keiner, dass dieser 100 Jahre später schon der Vergangenheit angehören würde.
Der 1. Fahrplan vom 01.06.1888 Neumarkt- Beilngries und Greisselbach - Freystadt, zeigt noch, dass täglich 2 Zugpaare eingesetzt waren, die die Strecke an allen Wochen- tagen befuhren, die Fahrzeit zwischen Greisselbach und Freystadt betrug 35 Minuten.

Wenn man von Freystadt nach Neumarkt fahren wollte, musste man in Greisselbach in den Zug, der von Beilngries kam umsteigen.
Ab Winterfahrplan 1909 wurden sogar 4 Zugpaare eingesetzt und Personen- und Güterverkehr getrennt, was die Fahrzeit zwischen Freystadt und Greisselbach auf 30 Minuten verkürzte.
Der Bahnhof Sulzbürg, zwischen Greisselbach und Freystadt, bei KM 10,7, lag am Südrand des Dorfes Rocksdorf und müsste eigentlich dessen Namen tragen. Der Bahnhof hatte ein Ladegleis zum Be- und Entladen von Waren, und einen Gleisanschluß für ein landwirtschaftlichtes Lagerhaus, eine Agentur war auf der anderen Strassenseite im Gasthaus eingerichtet.

 Der “Bockl”

Da Sulzbürg an den Hängen von Schlossberg, Badberg, Galgen- und Schlüpfelberg liegt, mussten alle Frachten den ca 2 km langen Weg zum Bahnhof mit Fuhrwerken bergauf und bergab transportiert werden, was oft sehr mühselig war, denn die Strassen waren ja damals meistens nur Schotterwege.
Viele Leute, die damals mit dem Zug zur Schule oder in die Arbeit fuhren, werden sich noch daran erinnern, wie man im Winter durch den Schnee zum Bahnhof stapfen musste.
 

Aber schon am 18.07.1960 wurde der Personenverkehr eingestellt und Busse eingesetzt. Der Güterverkehr endete im Dezember 1977 und im Jahr darauf wurde die Strecke bereits abgebaut.

eine Seite höher

.